Ausbildung für Fitnesstrainer
und Therapeuten zum faszialen Schmerzspezialist/ Schmerztherapeut ©

FASZIALE SCHMERZTHERAPIE© (FST)

NACH SANS TOLIVIA

Die Fasziale Schmerztherapie (FST) ist ein neuer Begriff in der Schmerztherapie. Als Erweiterung der konservativen orthopädisch/physiotherapeutisch-traumatologischen Behandlung, stellt die FST für viele Erkrankungen eine wertvolle Ergänzung dar. Dahinter verbirgt sich eine sehr effektive Methode zur Behebung funktioneller Beschwerden. In Wissenschaftlichen Studien (University of Zurich) wurde die Wirksamkeit schon unter Beweis gestellt.

Fasziale Schmerztherapie hilft z.B. bei:

  • akuten Schmerzen durch Unfalltraumen, Verrenkungen, Hexenschuss, Sportverletzungen, Bänderriss
  • chronischen Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen, Knieschmerzen
  • Taubheit, Sensibilitätsstörungen, Schwächegefühl

    Nach diesem Modell sind Faszien die anatomische Verän- derungen vorweisen und Muskulatur, die ihre natürliche Spannung und Länge verloren hat, verantwortlich für
    die Entstehung körperlicher Beschwerden. Faszien sind Bindegewebe-Strukturen, die den gesamten Körper durch- ziehen und bei Störungen oben genannte gesundheitliche Einschränkungen auslösen können.

    Entwickelt wurde das Behandlungsmodell FST von Julio Sans Tolivia aus Deutschland, führend auf dem Gebiet al- ternativer Heilverfahren. Er vermittelt manuelle Techniken, mit denen viele bis dahin nur unzureichend therapierbare Beschwerden erfolgreich behandelt werden konnten. Sein Modell wird stetig weiterentwickelt.

 

AUSBILDUNGSINHALTE

Theorie

  • Indirekte Einflussgrößen der Schmerzentstehung (Ernährung, Psyche, Umfeld)
  • Die Statik des Menschen
  • Neue Theorie der Schmerzentstehung
  • Ernährungs- und Orthomolekularmedizin

    zur optimierten Bereitstellung aller zur

    Schmerzreduzierung notwendigen Vitalstoffe

  • Entgiftung und Gesundung des Bindegewebes zur

    Entspannung der Faszien und Muskeln

  • Lebensführungsmaßnahmen zur Unterstützung des Umstrukturierungs- und Heilungsprozesses

    Praxis

    • Anamnese
    • Gesprächsführung, Motivation
    • Erkennen der Schmerzauslösenden muskulär-

      faszialen Faktoren

    • Wiederherstellung der Statik
    • Technik und Ablauf der Druckpunktmassage
    • LSH Training© zum nachhaltigen Beseitigen der

      Schmerzen

    • Körperschonende Manualtechniken (Kraftlinie,

      Handhaltungen, Einsatz der Schwerkraft statt

      Muskelkraft)

    • Wiederherstellung des muskeldynamischen

      Gleichgewichtes

    • Trainingspläne und Folgebehandlungen